1.Juli - Stichtag für FATF / GAFI

Ab heute tritt die Gesetztesrevision fußend auf den Empfehlungen der Groupe d’Action Financière (GAFI, einer Arbeitsgruppe der OECD zur Geldwäschereibekämpfung). Das heißt konkret dass

  • Alle ab heute erworbenen Inhaberaktien neuen Regularien unterliegen: Der Aktionär muss bei Erwerb innerhalb von 4Wo. seine Identität der AG melden, die die Aktionäre in einem bei Bedarf öffentlich einsehbaren Aktienregister führt. Er muss sich dabei sowohl mit einem gültigen Identitötsnachweis (Ausweis, Pass) kenntlich machen als auch den Erwerb der Aktie nachweisen (bspw. durch Vorlage der Aktie). Tut er dies nicht, ruhen all seine Recnte, dh er verfügt weder über Stimmrechte noch hat er Anrecht auf Dividendenauszahlung

  • Alle Inhaberaktien die im Umlauf sind, werden dem gleichen Prozedere unterworfen, die Aktionäre haben jedoch bis 31.12.2015 Zeit sich zu melden und ihre Identität preiszugeben und damit Rechte geltend zu machen. Tut er dies nicht, hat dies die gleichen Konsequenzen wie oben stehend.

Das Gesetz zielt auf alle jene, die Inhaberaktien benutzen, illegales Geld zurück in den Umlauf zu bringen. Alle Vorteile iener Inhaberaktie werden somit obsolet, rechtlich wird sie der Namensaktie gleich gestellt. Auf welchem Wege die Meldung der Aktionäre von statten geht, ist gesetzlich nicht festgelegt, dh es gibt keinen zentralen Anlaufpunkt. Um Unternhmen eine einfach zu nutzende und kostengünstige Variante zu bieten, ihrer Pflicht nachzukommen, bietet http://das-aktienregister.de eine Onlinelösung mit XLS / CSV Export an, schnell und unkompliziert ihr Aktienregister zu pflegen.

Pingbacks sind deaktiviert.

Kommentare deaktiviert.